Road Trip – Day 8

30.12.16: Phillip Island – Melbourne

Wir verlassen die Küste für zwei Tage, um die zweitgrößte Stadt Australiens zu erkunden. Mit 4,25 Mio. Einwohnern unterliegt Melbourne dem großen Konkurrenten Sydney nur um wenige 100.000. Dem Zweikampf der beiden Schwergewichte haben wir es zu verdanken, dass Canberra überhaupt erst gegründet wurde. Wir freuen uns, so kurz nach unserem Kurztrip nach Sydney nun auch Melbourne kennenzulernen.

map8

Von Phillip Island aus fahren wir auf dem Bass Highway in Richtung Norden. Unsere Arbeitskollegen haben uns den Tipp gegeben, Melbourne von dem nahe gelegenen Mount Dandenong zu betrachten. Das ist gleichzeitig auch wieder unsere Frühstückspause. Bei der Anfahrt sind wir etwas überrascht: Mit Regenwald direkt am Stadtrand einer Millionenstadt hätten wir nicht gerechnet. Leider ist es heute Morgen noch etwas diesig und der Ausblick auf den Central Business District von Melbourne zwar etwas getrübt, aber dennoch genial.

Unser Frühstück können wir leider nicht ganz ungestört genießen: Zwei große und ziemlich freche Raben gesellen sich zu uns. Nachdem sie eine Zeit lang von Tisch zu Tisch gehüpft sind, entscheiden sie sich schließlich für ein Frühstück am noch nicht abgeräumten Nachbartisch.

 

Durch dichten Regenwald fahren wir auf einer kurvigen Straße bergab und durchqueren den Südosten Melbourne‘s in Richtung Westen. Unser nächstes Ziel ist Kult, der Stadtstrand von Brighton. Hier stehen schon seit über 100 Jahren 82 sogenannte Bathing Boxes: Kleine, bunte Holzhüttchen, die früher für ein bisschen Privatsphäre beim Umkleiden gesorgt haben. Heute ist es hier am Stadtstrand von Melbourne ziemlich voll!

In St. Kilda liegt der Yachthafen. In und um Melbourne haben so viele Leute ein eigenes Boot, dass es extra eine mehrstöckige Bootsgarage gibt. Sowas haben wir noch nicht gesehen! Später erfahren wir, dass hier unter den Uferstegen von St. Kilda auch Pinguine nisten. Die abendliche Ankunft der Stadtpinguine haben wir aber leider verpasst.

Um in den Stadtteil Fitzroy zu gelangen, wo wir die nächsten zwei Nächte übernachten werden, müssen wir das Herz von Melbourne durchqueren. Vom Hotel sind wir recht schnell in der Innenstadt und können die meisten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. Unser Weg führt uns durch die Carlton Gardens. Hier steht seit 1880 das Royal Exhibition Building, das damals für die Weltausstellung erbaut wurde. Seinerzeit war das Royal Exhibition Building das größte Gebäude in ganz Australien und ist seit 2004 UNESCO-Weltkulturerbe. Heute ist es für die Hochzeitspaare Melbournes offensichtlich der perfekte Foto-Hintergrund.

Auf der anderen Seite des Parks liegt die Spring Street, in der das Parliament House und das Old Treasury Building stehen. Noch heute tagt im Parliament House das Parlament des Bundesstaates Victoria. Zwischen 1901 und 1927 fanden hier sogar die Sitzungen des australischen Parlaments statt, bis die Politiker dann ins frisch gegründete Canberra umziehen durften. Im Old Treasury Building wurde zu Zeiten des Goldrausches jede Menge Gold gelagert und gut bewacht.

Wir biegen ab in die Flinders Street und werfen von einer Brücke über den Yarra River einen Blick auf den Melbourne Cricket Ground, der von den Australiern nur kurz MCG genannt wird. Für alle Fans des Australian Football ist es das wichtigste Stadion in ganz Australien. Jedes Jahr im September wird hier das Grand Final der Australian Football League ausgetragen. Über Aussie Football und seine Regeln müssen wir wohl mal einen eigenen Beitrag machen.

melbourne_cricket_ground__1

Nur wenigen Meter weiter stehen wir an einer belebten Kreuzung bereits mitten im Herzen von Melbourne, das durch Federation Square, St Paul’s Cathedral und Flinders Street Station gebildet wird.

Auf der anderen Seite des Yarra Rivers  liegt die Hamer Hall, Melbourne’s Konzertsaal. Von hier hat man einen schönen Blick auf die nördliche Yarra-Promenade und die Innenstadt.

Weiter geht es dem Fluss entlang in Richtung South Wharf. Zwischen den unzähligen Restaurants treffen wir eine Figur aus der Muppet-Show. Der arme Trompeter muss in seinem Pelz-Outfit ganz schön schwitzen!

Apropos… Wir sind mittlerweile auch ziemlich platt und steigen auf der Nordseite des Yarra, in eine der altehrwürdigen City Circle Trams  ein, die uns zurück in die Innenstadt bringt.

melbourne_2

Das letzte Stück zurück zum Hotel gehen wir zu Fuß, durch die Haupteinkaufsmeile der Stadt. Hier ist es am späten Nachmittag ziemlich busy. Morgen werden wir die Stadt noch ein bisschen genauer erkunden und um Mitternacht, zehn Stunden früher als im letzten Jahr, das neue Jahr zu begrüßen.

Advertisements

One thought on “Road Trip – Day 8

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s